Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen im Interview mit Schülern

 Interview mit Frau Meusel und Frau Wehden

Fr. Meusel
Fr. Meusel im Gespräch mit Melissa
Fr. Wehden
Fr. Wehden im Gespräch mit Melissa

 

 

 

 

 

 

 

  1. Warum sind Sie Lehrerin geworden?
  2. Welche Fächer unterrichten Sie?
  3. Warum haben Sie diese Fächer studiert?
  4. Sind Sie früher gerne zur Schule gegangen?
  5. Wird es nicht langweilig, immer die gleichen Themen durchzunehmen?
  6. Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
  7. Was ist Ihr Lieblingsfilm?
  8. Ihr Lieblingswitz?
  9. Gummibärchen oder Schokolade?
  10. Twitter oder Facebook?

 

Antworten: Frau Meusel

  1. Ich wollte schon immer Lehrerin werden. Ein ausschlaggebender Grund war, dass ich in meiner Schulzeit gute Lehrer hatte.
  2. Ich unterrichte Bio, BK, Ethik, Deutsch, WZG und WO.
  3. Ich habe diese Fächer studiert, da ich diese früher schon in der Schule gerne gemacht habe.
  4. Ich bin nicht immer gerne zur Schule gegangen.
  5. Nein, da jede Klasse anders ist.
  6. Ich gehe in meiner Freizeit gerne mit meinem Hund spazieren.
  7. „Drei Nüsse für Aschenbrödel“
  8. —-
  9. Gummibärchen
  10. —-

 

Antworten: Frau Wehden

  1. Ich wollte Lehrerin werden, da ich gerne mit Kindern arbeite.
  2. Ich unterrichte Deutsch, Mathe und Englisch.
  3. Ich war viel im Ausland. Auch ein Jahr in Amerika.
  4. Am Anfang bin ich nicht so gerne in die Schule gegangen. So in der 9. Und 10. Klasse machte es mir dann wieder mehr Spaß.
  5. Nein, da man immer andere Schüler hat und diese immer verschieden lernen.
  6. In meiner Freizeit lese ich gerne, spiele gerne Klavier und Tennis.
  7. „Die Tribute von Panem“
  8. Ich kann mir Witze nicht besonders gut merken.
  9. Gummibärchen
  10. Facebook

Die Interviews führte Melissa (10b)

 

Interview mit Frau Carow

Fr. Carow im Gespräch mit Schülern
Fr. Carow im Gespräch mit Schülern

 

 

 

 

 

 

 

Wollten Sie schon immer Lehrerin werden?
>Nein, eigentlich wollte ich Maskenbildnerin werden,

als das nicht klappte, wollte ich zur Polizei aber ich war zu klein.

In der Schule inspirierte mich meine MUM-Lehrerin und ich wusste, was ich

machen würde.

Welche Fächer haben Sie studiert?
>Studiert habe ich Englisch, MUM, und Physik.

BK und EWG habe ich nicht studiert, unterrichte sie aber trotzdem.

Warum haben Sie diese Fächer studiert?
>Man muss ein Hauptfach wählen und da ich in Mathe und Deutsch nicht wirklich

gut bin und Schottland liebe, blieb nur Englisch. MUM wegen meiner

MUM-Lehrerin und Physik, weil man ein Fach aus einem Fächerverbund

studieren muss.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
> Ich betreibe Cheerleading in Karlsruhe bei den „Golden Paws“

und ich tanze Jazz.

Was ist ihr Lieblingsfilm?
> Ich mag alle Disney-Filme, die mit Johnny Depp, Chris Hemsworth

und die Tribute von Panem.

Was ist Ihr Lieblingswitz?
> Two muffins in an oven. Said the first muffin “Oh it´s so hot in here!”

Said the second muffin “WHAT?! A talking muffin?”

Wie war Ihre Schulzeit?
> Es ging so: bis zur 5. Klasse auf der Hauptschule, die Realschule war schwierig,

danach machte ich das Berufskolleg und die technische Oberschule.

Ist es nicht langweilig immer denselben Stoff durchzukauen?
> In Physik und Englisch teilweise schon, wegen der festen Regeln.

In MUM überhaupt nicht, da sich viel ändert, wie z.B. ein neuer Trend.

>> Ernährung ist stressig<< 🙂

Gummibärchen oder Schokolade?
> Schokolade. In Gummibärchen ist Gelatine und ich bin Vegetarierin, also

ist das eigentlich klar. 😉

Twitter oder Facebook?
Facebook, aber nur um Nachrichten über Tierquälereien zu teilen.

 

Das Interview führten Ronja und Vanessa (10c)

 

 

Interview mit Frau Winter

Fr. Winter im Gespräch mit Rumen und Helmut
Fr. Winter im Gespräch mit Rumen und Helmut

 

 

 

 

 

 

 

Warum sind Sie Lehrerin geworden?
Weil ich so gerne mit Jugendlichen arbeite.

Welche Fächer unterrichten Sie?
Mathe, Deutsch, Englisch, WZG, Bio

Warum ausgerechnet diese Fächer?
Weil mir diese Fächer schon immer gut lagen.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Ich kümmere mich um meine Kinder.

Welchen Lieblingsfilm haben Sie?
Django unchained, generell Filme von Quentin Tarantino.

Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz?
Ich habe keinen Lieblingswitz und kann Witze auch nur schlecht erzählen.

Sind Sie früher gerne in die Schule gegangen?
Ja, aber nur bis zur 8. Klasse danach eher nicht.

Wird es nicht langweilig immer dieselben Themen durchzukauen?
Das kann ich nicht beantworten, da dies mein erstes Jahr ist.

Was mögen Sie mehr, Gummibärchen oder Schokolade?
Schokolade

Welches soziale Netzwerk mögen Sie mehr, Twitter oder Facebook?
Facebook, ich habe keinen Twitter-Account.

Das Interview führten Rumen und Helmut (10c)

 

Interview mit Herrn Roth

Herr Roth im Interview
Herr Roth im Interview

 

 

 

 

 

 

 

Warum sind Sie Lehrer geworden?
Weil ich sehr gerne mit jungen Menschen arbeite und sie auf ihrem Lebensweg begleite.

Welche Fächer unterrichten Sie?
Englisch, Geschichte Ethik

Warum ausgerechnet diese Fächer?
Weil ich Englisch liebe und man mit Geschichte und Ethik die Welt besser versteht.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Ich spiele Fußball, Basketball und treffe mich mit Freunden.

Verraten Sie uns Ihre Lieblingsfilme?
Hangover und Seven Pounds(Sieben Leben)

Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz?
Ich habe keinen Lieblingswitz.

Sind Sie früher gerne in die Schule gegangen?
Größtenteils ja. Es kam immer auf den Tag an.

Wird es nicht langweilig immer dieselben Themen durchzukauen?
Jedes Schuljahr ist eine neue Herausforderung.

Was mögen Sie mehr, Gummibärchen oder Schokolade?
Schokolade

Welches soziale Netzwerk mögen Sie mehr, Twitter oder Facebook?
Facebook

Das Interview führten Rumen und Helmut (10c)

 

Die Antworten von Herrn Angrick zu den oben aufgeführten Fragen..

Angrick
Hr. Angrick im Gespräch mit Emily und Yasmina (10c)

 

 

 

 

 

 

 

1.  Hat Jugend beim Handball trainiert und dann hat er gemerkt,

dass es ihm Spaß macht mit Jugendlichen/Kindern zu arbeiten.

2.  Englisch, Sport, kath. Religion

3.  Aus Interesse, ist mit Englisch aufgewachsen.

4.  Handball, Golf, mit Freunden ausgehen

5.  Hitch the date doctor

6.  –

7.  Ja

8.  Nein, denn in jeder Klasse ist es anders.

9.  Beides

10.Nette Kollegen, angenehme Schüler

11.Facebook

 

Frau Lutzyks Antworten auf die Interviewfragen..

Lutzyk
Emily, Yasmina, Fr. Lutzyk (v.l.)

 

 

 

 

 

 

 

  1. Mag die Arbeit mit Kindern/Jugendlichen
  2. Erdkunde, Mathe, Biologie
  3. Aus Interesse
  4. Lesen, Reisen, mit Freunden ausgehen
  5. Dirty Dancing
  6. Was liegt am Strand und spricht undeutlich  –  Eine Nuschel.
  7. Ja
  8. Nein, es bleibt immer abwechslungsreich aufgrund der verschiedenen Schüler.
  9. Schokolade
  10. Nette Schüler und Kollegen

 

Die Interviews führten Emily und Yasmina (10c)

 

Interview mit Frau Sahabi:

 

  1. Warum sind Sie Lehrerin geworden?

       Ich mag Kinder und Jugendliche und die Arbeit mit ihnen.

 

  1. Welche Fächer unterrichten Sie?

     In diesem Schuljahr Deutsch und Mathe.

 

  1. Warum haben Sie diese Fächer studiert?

   Diese Fächer haben mich am meisten interessiert.

 

  1. Was sind Ihre Hobbys/Was tun Sie in Ihrer Freizeit?

   Ich reise gerne.

 

  1. Was sind Ihre Lieblingsfilme?

Unter anderem “Das Leben ist schön” (italienischer Film),  “Black” (indischer Film)

 

  1. Was ist Ihr Lieblingswitz?

   Mir fällt im Moment leider keiner ein.

 

  1. Sind Sie früher gerne zur Schule gegangen?

   Das kam auf die Lehrer an, die ich hatte.

 

  1. Wird es nicht langweilig immer dieselben Themen durchzukauen?

  Nein, Schule ist nie langweilig.

 

  1. Gummibärchen oder Schokolade?

      Schokolade.

 

  1. Twitter oder Facebook?

   Weder noch.

 

Die Antworten von Frau Tosun auf die obigen Fragen:

 

  1. Da ich Kinder/Jugendliche auf ihrem Weg des Wissens und Lernens begleiten möchte.
  2. Deutsch, Mathematik, HuS, BK
  3. Studierte Fächer: Deutsch, Mathematik, Biologie. Weil ich diese Fächer toll finde!
  1. Ich bin gerne in der Natur, Radfahren, Schwimmen, Lesen
  2. Ich habe sehr viele Lieblingsfilme, z. B. Die fabelhafte Welt der Amelie
  3. Lehrer: Wie hoch ist die Schule? Fritz: 1,30 m  Lehrer: Was, wie kommst du darauf? Fritz: Ich bin 1.50 m und die Schule steht mir bis zum Hals.
  4. Sehr gerne!
  5. Nein, da diese Themen mit den neuen Schülern immer anders sind.
  6. Schokolade

10. Facebook

 

Frau Brehms Antworten….

Brehm
Selin, Julia (10b), Fr. Brehm (v.r.)

 

 

 

 

 

 

 

  1. Weil ich gerne mit vielen Menschen zusammenarbeite.
  2. Chemie, Mathe und evangelische Religion.
  3. Weil es mir von allen Schulfächern am meisten Spaß gemacht hat.
  4. Lesen, Nähen, Stricken, Häkeln und Kaffee trinken.
  5. Ich, einfach unverbesserlich.
  6. Habe ich vergessen.
  7. Ja, außer Klasse 7.
  8. Nein, es wird nicht langweilig, da eine Abwechslung durch neue Schüler entsteht.
  9. Schokolade
  10. Facebook

 

Die Interviews führten Julia und Selin (10b)

Vertretungspläne

Vertretungspläne als PDF-Dateien runterladen.